Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/steffiinghana

Gratis bloggen bei
myblog.de





1.Advent

Hallo und guten Morgen,

ich hoffe, ihr hattet ein schoenes Wochenende und einen schoenen 1.Advent.
Ich habe dieses WE nicht wirklich viel gemacht. Freitag war ich im Hotel Shangri-La am Pool und habe gefaulenzt, Freitag abend waren wir unterwegs in einer Disco mit Namen Boomerang. Das war sehr lustig, allerdings geht einem die Musik hier schnell auf den Wecker (immer so aetzender MTV-Stampf-Blingbling-HipHop), aber naja, dafuer waren wir mit vielen Leuten da und hatten eine Menge Spass. Johanna hat den nach eigenen Angaben zukuenftigen King of Cape Coast kennengelernt. Am naechsten Morgen hat sie zum Fruehstueck alle seine Geschichten zum besten gegeben, und wir haben uns weggeschmissen vor Lachen. Witzig war auch, dass er ihr gesagt hat, er sei sehr stolz auf sich, dass er mit einer weissen Frau spreche, das habe er noch nie gemacht. Tja, mit ein bisschen gutem Willen haette Johanna Queen of Cape Coast werden koennen!
Und sonst: Samstag hatten wir kein Wasser, weil der Tankwagen von den Wasserwerken nicht gekommen ist. Einfach so. Gottseidank war im Haupttank noch Wasser, so dass ich einen Eimer Wasser zum Duschen gekriegt habe. Grossartig.
Samstag nachmittag war ich mit Johanna und Philip am Strand in Kokrobite, das ist ein bisschen ausserhalb von Accra und ein klitzekleines Paradies. Dort im Ort habe ich die beste Pizza meines Lebens gegessen - dort betreibt ein Italienscih/Spanisches Aussteigerpaerchen eine Pizzeria. Sehr knuffig alles, sehr entspannter Nachmittag. Ich bin abends wieder mit dem Trotro nach Hause gefahren. Abends hatten wir immer noch kein Wasser, diesmal war aber zusaetzlich auch noch der Haupttank alle! Nebenan im Haus war zum Glueck noch was im Tank, so dass ich mir da den Sand/Sonnencreme/Reisedreck wegwaschen konnte. Also, 34 Grad ohne Wasser ist ganz schon bloed.
Samstag abend habe ich nochmal die erste Staffel Coupling geguckt und gelacht, bis mir die Traenen kamen und mein Bauch weh tat.
Und Sonntag habe ich nichts gemacht. Gar nichts.
Bis mir dann aufgefallen ist, dass wir den ersten Advent haben. Es wurden naemlich Weihnachtslieder im Radio gespielt. Irgendwie hat es nur nicht gepasst, dass ich in Shorts und Flipflops rumlaufe!

Das war mal wieder ein ereignisreiches Wochenende aus Accra.
Ich wuensche Euch allen einen guten Start in die Woche und ... passen Sie gut auf sich auf.

In diesem Sinne
Steffi
4.12.06 11:17


Fussball

Heute abend ist wieder Champions League, und da geh ich schoen ins Champs und gucke Fussi.
Ich bin auch uebrigens in einer Tippgemenischaft fuer die Bundesliga, belege dort aber leider den vorletzten Platz (muss aber auch dazu sagen, dass ich die ersten drei Spieltag vergessen habe zu tippen).
Ja, aber einen Spieltag habe ich sogar schon gewonnen, doll, oder?
Und sonst: hier isses heiss, die Sonne scheint, im Goetheinstitut gabs heute Bratkartoffeln zu Mittag.

Hmm ja, des war's fuer heute, hier gibts grad nix Spannendes zu berichten.

Gruessle,
Steffi
5.12.06 14:29


Nikolaus.

Hallo ihr Lieben,
ich wuensche Euch allen einen schoenen Nikolaustag und hoffe, ihr wurdet reich mit leckerer Schoki beschenkt.
Ich habe erwartungsgemaess nix bekommen, habe aber auch meine Schuhe net rausgestellt. Und ueberhaupt: wie soll man Schoki in Flipflops (ver)stecken?
Und sonst so? Ich bin grad ein bisschen traurig, weil hier so viele nette Leute wegfahren und auch nach Weihnachten nicht mehr wiederkommen. Und dann sitze ich alleine in meinem runtergerockten Haus. Buhu. Ich ueberlege, wohin ich stattdessen ziehen koennte, aber wirklich gute Zimmer gibt es hier auch nicht (wenn sie noch bezahlbar sein sollen, meins kostet ja auch immerhin 200 USD, und ich habe jetzt nicht unbedingt das, was man Komfort nennen koennte).
Ja, nicht so einfach, aber ich finde schon was. Mein Traum: eine Wohnung mit Waschmaschine. WASCHMASCHINE!!!
Obwohl ich jetzt ja mittlerweile der Held der Handwaesche geworden bin. Ich habe eine derart ausgefeilte Technik, dass ich den ganzen Waschprozess in einer Stunde erledigt habe. Toll.
Mein Zimmer sieht immer aus wie ein Trockenraum, aber ich will das Zeug nicht raushaengen, weil ich sonst alles, aber auch alles buegeln muesste. Grund ist die boese Mango-Fliege, die ihre Eier in nassen Klamotten ablegt, und dann kriechen die Puppen unter die Haut und irgendwann platzt die Haut auf und dann krabbelt da so eine lustige Fliege raus. Aber beim Buegeln wird alles tot gemacht.
Eine Freundin von mir hat mir mal erzaehlt, wie sie so ein Viech unter der Haut sitzen hatte und das war nicht sonderlich appetitlcih.

Aber sonst ist alles super hier.
Ich bin gerade dabei, Fotos hochzuladen, aber unsere Internet-Verbindung ist mal wieder unglaublich langsam, so dass ich immer nur einzelne Fotos hochladen kann, und das dauert. Und nebenbei muss ich ja auch noch arbeiten. Aber ich gebe Bescheid, sobald mein Akosombo-Trip komplett hochgeladen ist.
Da gibt's dann auch ein Foto samt Schnittchen zu sehen.

Sodele, wuensche noch einen schoenen Tag!
Steffi
6.12.06 17:40


Tusch!

Neue Fotos!
Bitte sehr: http://www.flickr.com/photos/steffine/

Gruss und Kuss
Steffi
6.12.06 18:54


Weihnachten naht...

Jaja,
so langsam werde ich immer sentimentaler...
Viele nette Leute werden mich diese und naechste Woche verlassen und auch nicht mehr wiederkommen, buhu. Und dann sitz ich hier Weihnachten mit den Daenen und muss ganz viel Schnaps trinken.
Nein, wird bestimmt sehr nett. Wir wollen grillen und noch ein paar Tage an den Strand fahren. Naja, und dann kommt ja der Hotte nach Ghana, und da muessen wir alle am 2.Januar wieder im Buero sein. Danke, Hotte.
Sonst gibt's nuescht wirklcih Neues.

Bis die Tage,
Steffi
12.12.06 13:03


Ich war beim Friseur in Afrika.

Wieder mal eine lustige kleine Begebenheit, die so typisch ist, dass man nicht weiss, ob man sich aufregen oder totlachen soll (ich habe mich dann doch erst mal fuer aufregen und dann erst fuer lachen entschieden).
Ich musste meine Haare schneiden und faerben lassen. Schnitt war (eigentlcih) klar, sie hat mich wiedererkannt von meinem letzten Besuch ("aha, wieder die, die den Pony so komisch geschnitten haben will". Haarfarbe: schon schwieriger. Aber es musste leider sein, weil ich schon ganz scheckig war.
Mir wird eine Farbpalette mit so lustigen Straehnchen hingelegt, damit ich aussuchen kann. Mache ich.
Antwort: "Is finished." Der Satz des Jahrhunderts!!!!!! Immer, wirklcih immer, wenn man irgendwas haben will, es das aber nicht mehr gibt, die Leute grad keinen Bock haben nachzugucken oder einfach zu faul sind, dem Kunden in irgendeiner Art und Weise weiterzuhelfen, hoert man diesen Satz. Immer!
OK, dann also jene Farbe. (Ich meine, es geht hier um die durchaus wichtige Entscheidung, wie ich die naechsten zwei Monate rumlaufen werde!). Und wieder: "Is finished."
Ja, Herrschaftszeiten, einen Versuch noch! Aber auch hier: "Is finshed."
Und wieder bin ich hin- und hergerissen zwischen hysterischen Lachkraempfen und boesen "Kein Wunder, dass dieses Land nciht aus dem Knick kommt"-Gedanken, und da hoere ich mich auch schon seufzen: "OK, dann schmiert mir doch einfach irgendeinen Blondton in die Haare, den ihr noch da habt." (Und: nein, blond ist nicht gleich blond!)
Orange, wuerde ich sagen. Wobei ich mich noch nicht entscheiden kann, ob eher ein Gelb- oder ein Rotton vorherrscht. Aber definitiv orange.
Vom Haarschnitt ganz zu schweigen. Ich hab extra eine Brigitte mitgebracht (von einer GTZ-Kollegin). Und? Sie hat beim Schneiden nicht einmal draufgeguckt, obwohl ich entschlossen mit der Zeitschrift gewinkt habe.

Prima. Ich sehe aus wie ein Junge mit orangefarbenen Haaren.

Und: nein, ich werde keine Fotos verschicken.

Bis die Tage,
Steffi

13.12.06 16:54


Merry Christmas!

Oder wie es so schoen heisst: Xmas.
Am Sonntag ist es also soweit. Ich muss immer auf den Kalender gucken, weil ich immer noch so gar nicht in Weihnachtsstimmung bin (eher in ein bisschen trauriger Stimmung, weil alle netten Kinder abgereist sind und ich jetzt ganz alleine in meinem Haus bin.)
Naja, so sieht der Plan fuer Weihnachten und Silvester aus (und fuer "zwischen den Jahren" - ich liebe diesen Ausdruck):
Am Sonntag werde ich um mittags gemaechlich zu den Daenen rueberschlendern (wir feiern zu 15t bei den Daenen, also bei den interns der Daenischen Botschaft). Ich habe mich freiwillig fuers cooking team gemeldet, so kann ich Weihnachten noch was lernen!
Dann wird gekocht, gegessen und Weihnachtstraditionen aus dem jeweiligen Land vorgestellt - ich werde also um den Weihnachtsbaum tanzen und daenische Weihnachtslieder singen. Als deutsches Lied werde ich den Daenen "Stille Nacht" beibringen, da ist der Text nicht so schwer. Ausserdem finden die unser "sch" so lustig, z.B. lieben Ina, Claus und Kristian es, meinen Namen zu sagen. Sie haben mir zu Weihnachten schon einen Toast auf meinen Namen zugesagt, wie nett.
Naja, nachdem wir gewichtelt haben (jeder darf hoechstens 20.000 Cedi fuer das Geschenk ausgeben) und alle satt und sitt sind, gehen wir auf die Piste.
Den ersten Feiertag habe ich vorsorglich erstmal nicht verplant, da werde ich einfach nur schlafen und Elektrolytloesung trinken und mir leidtun, denke ich.
Dann sind ein paar Tage in Axim am Strand angesagt, und am 28. fahre ich mit meiner Kollegin Sylvia eine Goldmine weiter oben im Norden besichtigen. Ganz toll: Eintrittspreis fuer Einheimische: 45.000 Cedi. Fuer Foreigners: 180.000 Cedi (also etwa 18 USD). Als ich meinte, vielleicht koennte man da ja noch was am Preis drehen, weil ich mich immer als Volunteer for the Catholic Chruch ausgebe und das eigentlich IMMER klappt, hat sie mich etwas schraeg angeschaut. Die Leute hier kennen keinen Spass, wenn's um den Glauben geht.
Also werde ich wohl den vollen Preis zahlen muessen.
Naja, und Silvester ist noch nicht klar, entweder nach Kokrobite an den Strand oder Schickimicki ins Golden Tulip. Mal gucken.

Heute abend haben wir Weihnachtsfeier, wir gehen "German Food" essen und danach noch irgendwoanders hin.

Sodele, ich muss jetzt mal weiterarbeiten. Bis die Tage!
1000 Kuesse
Steffi

21.12.06 10:49


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung